Springe zum Inhalt

Bavaria 38 Cruiser „Sumsi“

Länge:
11,72 m

Breite:
3,90 m

Tiefgang:
1,97m

Kabinen:
3

Kojen:
6

Gewicht:
7,2 t

Wassertank:
210 l

Motor:
Volvo D1-30 (27 PS)

Kraftstoff:
150 l

Ruder:
Radsteuerung,
Bugstrahlruder

Segelfläche:
73 m²

Segel:
Rollgenua
Lattengroßsegel mit kugelgelagerten Mastrutschern
Arbeitsfock ca. 25m²
2-Leinen-Reff
Lazy-Bag
Faltpropeller (3 Blatt)

Baujahr:
2008

Sicherheit:
Notsignalsatz
Notpinne
Signalhorn
Rettungsinsel
Automatikwesten
Zusatzanker
Radarreflektor
Feuerlöscher
Leckstopfen

Navigation:
Navigationsbesteck
Kartensatz Ostsee
Fernglas
Kartenplotter Raymarine C70
Autopilot ST 6002
Windmesser
Logge
An Deck:
Mitschiffsklampen
Teakscheuerleiste
Sprayhood
Winschkurbelhalterung im Cockpit
6 Fender
elektr. Ankerwinsch inkl.
50 m verzinkte Ankerkette
Pflugscharanker mit Fernbedienung
Reelingseitenausstiege
Lazy Jacks mit Baumpersenning
Selden Teleskop Ausbaumer
Selden Rodkicker
Cunningham vom Cockpit aus bedienbar
Traveller vom Cockpit aus bedienbar
Achterstagsspanner
Edelstahlmooringhaken
Unter Deck:
220 V Landanschluß
Batterieladegerät
2 Gasflaschen (à 2 kg)
3 Batterien
Warmwasser Innen und Heck
Mikrowelle
Funkgerät
Flaggensatz
DVB-T LCD Fernseher incl. DVD Player
CD-Radio mit Boxen im Cockpit
Sonstiges:
kostenloser Parkplatz
keine Kosten für Endreinigung
Persennige für Steuersäule und Rad

 

Unsere Sumsi ist so ausgerüstet, dass große und auch kleinere Crews sicher in jeden Hafen finden und anlegen können. Sie ist unter Deck geräumig und strahlt durch das viele Holz eine angenehme Wohnlichkeit und Geborgenheit aus. Sie ist zwar keine supermoderne Fahrtenyacht mit dem Charme eines Büros, aber mit ihren abgerundeten Holzmöbeln vermittelt sie ein maritimes Flair.

Unter Segeln ist sie leicht beherrschbar, verzeiht kleine Fehler und wird Sie schnell den Alltag vergessen lassen

Sicherheit ist uns ebenso wichtig – deshalb haben wir die Standardumlenkrollen für Genua und Großschot größer dimensioniert und sowohl die Travellerverstellung als auch die Cunninghamleine ins Cockpit verlegen lassen. Der Steuermann findet alle wichtigen Instrumente vor sich in der Steuersäule und kann alle Leinen von hier aus bedienen. Um auch bei schwierigen Anlegemanövern das Boot in die richtige Position bringen zu können, haben wir den letzten Winter dazu genutzt, ein Bugstrahlruder einbauen zu lassen.

Lassen Sie sich von den Fotos unserer Sumsi dazu inspirieren, den Weg durch die Brücke in Greifswald zu nehmen, hinaus auf den Bodden, rund Rügen oder noch weiter hinaus und freuen Sie sich auf die Zeit, die Sie mit unserem Boot verbringen.

 

1 hafenbild.jpg
1 hafenbild.jpg
2 ausfahrt zur brucke.jpg
2 ausfahrt zur brucke.jpg
3 tor zur freiheit.jpg
3 tor zur freiheit.jpg
4 cockpit anzeigen.jpg
4 cockpit anzeigen.jpg
5 faltpropeller.jpg
5 faltpropeller.jpg
6 salon.jpg
6 salon.jpg
7 pantry.jpg
7 pantry.jpg
8 navitisch.jpg
8 navitisch.jpg
9 niedergang.jpg
9 niedergang.jpg
9_1 backbordkabine.jpg
9_1 backbordkabine.jpg
9_2 hafenidylle.jpg
9_2 hafenidylle.jpg
9_3 unter vollzeug.jpg
9_3 unter vollzeug.jpg
9_4 ruhe.jpg
9_4 ruhe.jpg